Kooperative Sportlandschaften: Meeting der Steuerungsgruppe

Am 18. September 2020 traf sich die Steuerungsgruppe zum Forschungsprojekt „Kooperative Sportlandschaften“. 13 Teilnehmende vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), Landessportbund Berlin (LSB), von Stadt Karlsruhe, KIT und PH Karlsruhe, HU Berlin, Uni Aachen, FH Potsdam und vhw hatten sich dazu in einem mehrstündigen Online Meeting zusammengefunden. Prof. Barsuhn und sein Team vom Institut für kommunale Sportentwicklungsplanung (INSPO) an der Fachhochschule für Sport und Management Potsdam präsentierten der Steuerungsgruppe die gemeinsam ausgewählten Fallstudien aus den Städten Bielefeld, Cottbus, Lübeck, Heilbronn, Nürnberg und Rheinbach sowie dem Landkreis Havelland.
Als Ergebnisse der Studie wurden Wirkungen, Herausforderungen und Erfolgsfaktoren von kooperativem Zusammenwirken von Stadtentwicklung und Sport vorgestellt und anschließend sich daraus ableitende Handlungsempfehlungen für Kommunen, Verbände, Vereine und Sporttreibende diskutiert. Im Nachgang zu der Sitzung besteht nun für die Teilnehmenden noch einmal online die Möglichkeit zur schriftlichen Kommentierung der bisherigen Ergebnisse. Der Abschlussbericht des Projekts soll bis zum Jahresende fertiggestellt und nachfolgend publiziert werden.

Mehr Informationen rund um das Projekt bzw. den vhw: https://www.vhw.de/nachricht/kooperative-sportlandschaften-meeting-der-steuerungsgruppe/

Bildquelle: Zemlickis, Martins (2020): Burssels marathon runners
on Unsplash. Online verfügbar unter https://unsplash.
com/photos/NPFu4GfFZ7E, zuletzt aktualisiert
am 21.08.2020, zuletzt geprüft am 21.08.2020.