Sportentwicklungsplan für den Berliner Stadtbezirk Tempelhof-Schöneberg

You are currently viewing Sportentwicklungsplan für den Berliner Stadtbezirk Tempelhof-Schöneberg

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des INSPO an der Fachhochschule für Sport und Management Potsdam der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg wurden damit beauftragt, einen Integrierten Sportentwicklungsplan für den Berliner Stadtbezirk Tempelhof-Schöneberg zu erarbeiten. Im Bezirk Tempelhof- Schöneberg leben durch die Bezirksfusion aus den eigenständigen Bezirken Tempelhof und Schöneberg 350.000 Einwohner. Der Bezirk gehört damit zu den größten Berliner Stadtbezirken. Im Fokus der Analysen stehen sowohl die Bedarfe des vereinsorganisierten als auch die des selbst organisierten Sports sowie weiterer Stakeholder. Ziel der Planung ist es, entwicklungsfähige Sportstättenstandorte zu identifizieren. Eine wesentliche Grundlage bildet das durch das INSPO erstellte Sportstättenkataster. Sämtliche Kernsportanlagen werden durch Vorortbegehung aufgenommen und fachlich bewertet. Aber auch Grün- und Verkehrsflächen wie z. B. Parkanlagen werden als wichtige Sportgelegenheiten ins Blickfeld genommen. Wesentliches Ziel ist die qualitative und quantitative Verbesserung der Flächenangebote im Bezirk. Mit der kooperativ unter der Beteiligung von Verwaltung, Politik und Nutzern erarbeiteten integrierten kommunalen Sportentwicklungsplanung sollen die Voraussetzungen für eine bedarfsgerechte Angebots- und Infrastrukturentwicklung im Bezirk Tempelhof-Schöneberg geschaffen werden.