Begehung der Sportanlagen im Raum Albersdorf

Zusammen mit dem Beauftragten für Sportentwicklungsangelegenheiten vom Kreissportverband Dithmarschen, Hans-Jürgen von Hemm, und dem Begehungsteam des INSPO sowie Mitarbeitern des Ingenieurbüros AHNER wurden die Sportanlagen (gedeckt/ungedeckt) in der Region Albersdorf vom 23. bis zum 25. September 2020 erfasst und dokumentiert. Im nächsten Schritt erfolgt eine professionelle und detaillierte Bewertung dieser. Die Erfassung des Status Quo ist wichtig um Sanierungen und Neubauprojekte zu identifizieren und diese in Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Bedarf zu prüfen und ggf. zu priorisieren.

Diese Bestandsaufnahme stellt eine gemeinschaftliche Maßnahme der (Kreis-) Sportverbände Rendsburg-Eckernförde, Dithmarschen und Steinburg dar und ist ein Teilaspekt einer integrierten Sportentwicklungsplanung, welche für ingesamt 38 Kommunen erarbeitet wird. Dieses Projekt gilt somit als Musterbeispiel für eine kooperative und zukunftsgerichtete kommunenübergreifende Zusammenarbeit.

Berichte zur Sportstättenbegehung in der Dithmarscher Landeszeitung (DLZ, Veröffentlichung am Mittwoch, 23.09.2020, S. 16) und im Heider Anzeiger (Veröffentlichung waren am Mittwoch, 23.09.2020, S.6) finden Sie hier: