Sport- und bewegungsfreundliche Quartiersentwicklung: Stadtteil Scharnhorst (Dortmund, NRW)

You are currently viewing Sport- und bewegungsfreundliche Quartiersentwicklung: Stadtteil Scharnhorst (Dortmund, NRW)
DCIM100MEDIADJI_0015.JPG

Im Rahmen der ersten Phase des Masterplans Sport der Stadt Dortmund führten die Sport- und Freizeitbetriebe begleitet durch das Institut für kommunale Sportentwicklungsplanung (INSPO) Befragungen der Dortmunder Bevölkerung, der Sportvereine, Schulen und Kindertagesstätten durch. Auf Grundlage der bisherigen Planungsergebnisse (insbesondere der repräsentativen Bevölkerungsbefragung), der Arbeitsergebnisse der AG “Sport- und Bewegungsräume” sowie eigener Vorarbeiten hat die Stadtverwaltung entschieden, den Fokus weiterer kleinräumiger Analysen hierbei zunächst auf den Stadtteil Scharnhorst mit dem Aktionsraum Scharnhorst-Ost auszurichten. Ziel des Vorhabens ist es, die Grundlagen für Sport und Bewegung im Stadtteil zu verbessern und an den lokalen Bedarfen auszurichten.

Im Sinne einer ganzheitlichen und integrativen Quartiersentwicklung wurde u.a. eine umfassende Bestandsaufnahme und -analyse des Stadtteils Scharnhorst inklusive Beteiligung der lokalen Akteure (Interview der Sportvereine, Kitas, Schulen und sozialen Einrichtungen) durchgeführt. Hierfür waren Herr Dipl.-Ing. Ahner sowie Frau Auerswald und Frau Gödeke vom INSPO in Dortmund zu Gast. Die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen der intensiven Arbeitstage vor Ort werden am 23.09.2020 in einer intern Arbeitsgruppensitzung präsentiert, gemeinsam diskutiert und weiterentwickelt.