Sportentwicklungsplan für Cottbus in Erarbeitung

You are currently viewing Sportentwicklungsplan für Cottbus in Erarbeitung

Für Cottbus soll eine Sportentwicklungsplanung erstellt und durchgeführt werden. Das wurde gestern von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Demzufolge sei ein neuer sportlicher Orientierungsrahmen notwendig, mit dem auf Herausforderungen reagiert und der Sport effizient gefördert werden kann. Innerhalb der nächsten 12 Monate soll das Institut für kommunale Sportentwicklungsplanung diese Aufgaben an sich nehmen und Institutionen, aber auch Schulen und Kitas sowie die Politik, die Verwaltung und Cottbuserinnen und Cottbuser mit einbinden.

Die Stadt Cottbus teilte dazu mit: 

Am 25.09.2019 hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Cottbus die Erstellung einer integrierten Sportentwicklungsplanung beschlossen und die Verwaltung darüber hinaus beauftragt, eine Sportentwicklungsplanung durchzuführen.

Der Sport in der Stadt Cottbus leistet einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit sowie zum gesellschaftlichen und sozialen Miteinander und hat damit eine große Bedeutung für die Attraktivität und Lebensqualität unserer Stadt. Für die künftige Entwicklung des Cottbuser Sports ist insbesondere im Hinblick auf die vielfältigen Veränderungen in Sport und Gesellschaft ein Orientierungsrahmen notwendig, mit dem auf neue Herausforderungen reagiert und der Sport effizient gefördert werden kann. Aufgabe einer Sportentwicklungsplanung ist es, diesen Orientierungsrahmen zu erarbeiten.

Bedingungen

Zu den Rahmenbedingungen gehören einerseits geeignete Sport-, Freizeit- und Bewegungsstätten für alle Alters- und Leistungsbereiche, andererseits aber auch inhaltlich und organisatorisch attraktive Angebote, die Gelegenheiten für aktive sportliche Betätigung schaffen. Die regionale Besonderheit von gefördertem Spitzensport und sehr aktivem Breitensport in allen Bereichen (Gesundheits-, Nachwuchs-, Rehabilitations-, Behindertensport) ist vereinsorganisatorisch, strukturell und veranstaltungsseitig einzubeziehen. Ebenso ist die strategische und bewegungsorientierte Entwicklung am Cottbuser Ostsee zu beachten.

Beauftragt wurde jetzt das Institut für kommunale Sportentwicklungsplanung (INSPO) an der Fachhochschule für Sport und Management Potsdam der Europäischen Sportakademie Land Brandenburg, welches bereits seit vielen Jahren am Markt tätig ist und ein großes Maß an Erfahrungen einbringt. Für die Erstellung des Planes sind ca. 12 Monate veranschlagt.

Eingebunden werden neben den sportlichen Institutionen auch die Bewegungsanbieter der Schulen und Kitas sowie Politik, Verwaltung und über eine Repräsentative Bevölkerungsbefragung (Sportverhaltensstudie) die Cottbuser Bürgerinnen und Bürger.

Dieser Artikel ist unter dem gleichnamigen Titel am 26.03.2021 auf der regionalen Nachrichtenplattform “Niederlausitz aktuell” erschienen (Quelle: hier).

Beitragsbild: Pocky, Lee (2019) freie Bildquelle auf Unsplash.com. Online verfügbar unter: https://unsplash.com/photos/7xYN4E-XaHQ.