Meilenstein des Pinneberger Sports: Offizielle Freigabe des neuen Kunstrasenplatzes

You are currently viewing Meilenstein des Pinneberger Sports: Offizielle Freigabe des neuen Kunstrasenplatzes

Unter dem Titel „Sport und Bewegung finden Stadt – Kommunale Sportentwicklungsplanung der Stadt Pinneberg – Gemeinsam Perspektiven entwickeln“ wurde im Frühjahr 2018 die Integrierte Sportentwicklungsplanung (SEP) für die Stadt Pinneberg von Vertretern des INSPO übergeben und am 22.03.2018 durch die Pinneberger Ratsversammlung beschlossen. Auf Grundlage der Ergebnisse umfangreicher empirischer Befragungen diverser Akteure aus dem Bereich Sport und Bewegung und einer Bestands-Bedarfs-Bilanzierung der Kernsportanlagen wurden handlungsweisende Maßnahmen für die Stadt Pinneberg, eingeteilt in vier konkrete Handlungsfelder, formuliert. Eine davon war die Empfehlung zur Errichtung eines Kunstrasenplatzes, um (ganzjährig) verbesserte Trainings- und Wettkampfbedingungen für die Sportler*innen in der Stadt Pinneberg sicherstellen zu können.

Zwei Jahre später, zum Jahresausklang 2020, war es dann soweit: auf der Sportanlage des VfL Pinneberg am Fahlt wurde ein neuer Kunstrasenplatz von Vertreter*innen der Stadt und des VfL Pinneberg eröffnet. Um Kosten und Synergieeffekte zu nutzen, wurde dieser, wie vom INSPO empfohlen, auf einer bestehenden Sportfläche errichtet. Erfreulich ist auch, dass dieser als Kombiplatz sowohl von Hockey-Spieler*innen aber auch Fußballspieler*innen genutzt werden kann.

Mehr Details hierzu finden Sie in den Berichten zur offizielen Freigabe des neues Kunstrasenplatzes in der Stadt Pinneberg im Hamburger Abendblatt (Stückler, U., Veröffentlichung am Montag, 30.11.2020, S. 26) und im Pinneberger Tageblatt (Speckner, J., Veröffentlichung am Montag, 30.11.2020, S.6):