Zwischenstand und Ausblick zum Sportentwicklungsplan Erfurt 2030

Der kooperative Planungsprozess in der Landeshauptstadt Erfurt startet in die nächste Runde!

Nachdem die zweite Sitzung der Steuerungsgruppe Ende April erfolgreich stattgefunden hat, wird es in den nächsten Wochen in die „Beteiligungsphase 2“ im kooperativen Planungsprozess gehen. Hierfür wurden vom INSPO fünf themenspezifische Beteiligungsworkshops vorbereitet, die in den nächsten Wochen unter Einbezug von u. a. Sportvereinen, Stadtsportbund, Schulen, Stadtverwaltung, Politik und weiteren interessierten Akteuren und Institutionen durchgeführt werden. Pandemiebedingt wird auch diese Beteiligungsphase ins Digitale transferiert und die Workshops finden online über das Konferenztool der Landeshauptstadt Erfurt statt.

Folgende fünf Themengebiete werden in den Workshops bearbeitet: Sport- und Bewegungsräume, Freizeit- und Gesundheitssport, Sportvereinsentwicklung, Wettkampf- und Leistungssport und Sportstadt Erfurt.

Bei den Sport- und Bewegungsräumen beschäftigen sich die Teilnehmenden mit den Sport- und Bewegungsräumen der Landeshauptstadt Erfurt. Zu diesen gehören Kernsportanlagen, wie Sporthallen und Sportplätze sowie Sportgelegenheiten, wie Grün- und Freiflächen im Stadtgebiet Erfurt. Ziel des Workshops ist die kooperative Identifikation von entwicklungsfähigen Sportanlagen und Sportgelegenheiten sowie räumlichen Schwerpunkten.

In Workshop 2 wird das Thema Freizeit- und Gesundheitssport vertieft. Die TOP drei Motive für Sport- und Bewegungsaktivitäten der Erfurterinnen und Erfurter sind Gesundheit, Wohlbefinden und Spaß (vgl. Sportverhaltensstudie INSPO 2020). Unter Einfluss eines veränderten Sportverhaltens vom Wettkampfgedanken hin zu gesundheitsorientierten Freizeitsport spielt der Individualsport eine zentrale Rolle für die Sportentwicklungsplanung. Ziel des Workshops ist der Austausch zu den Bedarfen und Wünschen für den Freizeit- und Gesundheitssport in der Stadt Erfurt.

Die Sportvereinsentwicklung in der Landeshauptstadt Erfurt ist das zentrale Thema in Workshop 3. Anhand der Erkenntnisse aus der empirischen Erhebung (Sportvereinsbefragung) werden Entwicklungsschwerpunkte (u. a. Mitgliederentwicklung, Vereinsstrukturen, Angebotsstrukturen, Kooperationen, Sportförderung) aufgezeigt. Ziel des Workshops ist der kooperative Austausch zu Handlungs- und Maßnahmenempfehlungen für die zukunftsorientierte Sportvereinsarbeit in Erfurt.

Die Teilnehmenden aus Workshop 4 beschäftigen sich mit dem Wettkampf- und Leistungssport in der Landeshauptstadt Erfurt. Anhand der Bestandsaufnahme und -analyse werden erste Handlungsansätze (u. a. wettkampfgeeignete Sportinfrastruktur, Zielgruppenorientierung der Sportvereine) aufgezeigt. Ziel des Workshops ist der kooperative Austausch zu Handlungs- und Maßnahmenempfehlungen für den Wettkampf- und Leistungssport in Erfurt.

Um das Leitbild „Sportstadt Erfurt“ zu schärfen, ist Workshop 5 geplant. Anhand der Befragungsergebnisse (Sportverhaltensstudie und Sportvereinsbefragung) können erste Aussagen zur Einschätzung der Bevölkerung sowie der Sportvereinsvorstände in Bezug auf das Label „Sportstadt“ getroffen werden. Auch die Umsetzung von Sportgroßveranstaltungen und die überregionale Vermarktung sind Bestandteil des Workshops. Der Workshop zielt auf einen kooperativen Austausch zum Leitbild „Sportstadt Erfurt“ ab sowie die damit verbundenen Eigenschaften und Potenziale zu entwickeln.

Die Erkenntnisse aller Workshops bilden einen integralen Bestandteil für den Sportentwicklungsplan Erfurt 2030 und fließen dementsprechend in die Handlungs- und Maßnahmenempfehlungen des SPEP Erfurt 2030 mit ein.

Beitragsbild: Fuller, Mark (2021). Freies Bildmaterial von Unsplash.com, online verfügbar unter https://unsplash.com/photos/jtbK8FYTsOw.